Kontollierte Wohnraumlüftung

 
Bild: © Rainer Sturm / pixelio.de

Während Lüftungsanlagen früher hauptsächlich im gewerblichen Bereich sowie in Krankenhäusern eine Rolle spielte, hat sie kontrollierte Wohnraumlüftung nun auch in private Haushalte Einzug gehalten.

Wie funktioniert eine kontrollierte Wohnraumlüftung?
Die kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt dafür, das Wohnungen bzw. Häuser definiert be- und entlüftet werden. Dabei wird über einen Wärmetauscher aus der Abluft die Wärme entzogen und damit die Frischluft vorgewärmt.

Welche Vorteile habe ich?
Um bei Gebäuden Energie einzusparen, sind diese immer dichter geworden. Ein Luftaustausch ist eigentlich nicht mehr möglich. Das kann negative Folgen sowohl auf das Wohlbefinden als auch auf die Immobilie haben: unangenehme Raumluft, eventuelle Schadstoffansammlung, Schimmelbildung, eventuelle gesundheitliche Auswirkungen.

Die kontrollierte Wohnraumlüftung wirkt dem effektiv entgegen und fördert so das Wohlbefinden. Zusätzlich kann wertvolle Heizenergie eingespart werden.

Gern werden Systeme zur kontrollierten Wohnraumlüftung eingesetzt bei Allergien, wie Heuschnupfen, oder wenn Fenster nicht immer geöffnet werden können, z.B. bei Verkehrslärm.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!